BMW IBU Biathlon-WM 2019 in Östersund, Schweden

14 Tage, echtes Winterwetter, 7 deutsche Medaillen mit 2 Weltmeister-Titeln und mittendrin über 340 begeisterte Gäste von biathlontravel.de – so lässt sich die Weltmeisterschaft in Östersund wohl ganz kurz zusammenfassen.

Aber es gehört natürlich immer noch einiges mehr dazu, unter anderem auch ein fast komplett neues Team. Dieses Jahr waren Mike, Christiane, Renato und zum ersten Mal Juliana, Michael und Jonas vor Ort. Gemeinsam haben wir die Gästebetreuung im Zelt (dieses Jahr am bestmöglichen Platz), die Transfers und die Aktivitäten gestaltet und abgesichert.

Dabei durften wir unsere Gäste dieses Jahr zum Biathlon-Schießen, Schneemobil fahren und was in Schweden natürlich dazu gehört, zum Elchpark begleiten. Auch Besuche im Jämtli-Museum und eine Hundeschlitten-Tour haben wir organisiert.
Mit Jonas, der in der Jugend Biathlon gemacht hat, war ein Begleiter für die Fahrten zum Biathlon-Schießen im Midsweden365-Skitunnel schnell gefunden und einige Gäste haben mit Trefferquoten bis zu 90% nicht nur die Gruppe, sondern auch die örtlichen Guides ordentlich beeindruckt. Gleichzeitig stieg natürlich auch das Verständnis für die Athleten, wenn mal ein Schuss vorbei geht.
Die Schneemobilfahrten am Big River Camp fanden beide Male bei kühlen Temperaturen und ordentlich Schneefall statt. Dennoch waren alle von der Tour begeistert und das Wetter schnell vergessen.

Im Elchpark durften alle den beeindruckenden Tieren mal ganz nah kommen und viel über das Leben und die Aufzucht erfahren

Doch neben den Aktivitäten standen natürlich die Rennen besonders im Fokus, nach der unglaublichen WM 2017 in Hochfilzen war die Latte für Erfolge natürlich besonders hochgelegt. Das nochmal sieben Goldmedaillen nicht möglich sind, war wohl allen klar - ganz besonders bei der starken internationalen Konkurrenz dieses Jahr.
Und dennoch durften wir bei sieben Mal Edelmetall fast bei jeder Siegerehrung feiern und die Stimmung genießen.

Fehlen durften natürlich auch die Athleten-Talks nicht. Mit Christian Gow, Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Karoline Horchler, Denise Hermann und Sven Fischer konnten wir dieses Jahr ein fantastisches Panel präsentieren.

Östersund hat sich in den gesamten zwei Wochen mit bestem Winterwetter und toller Stimmung präsentiert. Auch wenn die Besucherzahl nicht immer mit Orten wie Oberhof, Antholz oder Nove Mesto mithalten konnte und wir uns erst etwas an die Mentalität der Schweden gewöhnen mussten, können wir die Weltmeisterschaft als vollen Erfolg verbuchen und freuen uns auf den nächsten Besuch im wunderschönen Mittelschweden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok